06 Februar 2012

Nicht am Arsch

links: Mann in Auslage vertieft; rechts: Souvenirstand
Sondern ziemlich zentral liegt die Hauptstadt in der ich meine Billa-Vorteilscard hab.
Es ist weder mein Geburtsort, noch gibt's jeden Tag Sachertorte.
Ich kann weder einen perfekten Walzer, ohne blaue Flecken auszuteilen, noch war ich jemals in der entzündlichen Menge des Silvesterpfades.

Aber es ist einfach wunderbar hier, weil ich mich in manchen U-Bahn Stationen und Gassen noch immer verlaufe, obwohl alles so schön überschaubar klein ist.
Ich liebe es, dass reines Hochquellwasser einfach so aus der Leitung kommt.

Mir egal, ob Wien jetzt (k)eine Modestadt ist, oder ob man im Riesenrad heiraten kann...
Ich liebe diese Stadt und das zeigt sich in so vielen Kleinigkeiten, die hier ab und zu auch nicht fehlen dürfen.

links: Wiener Würstel, Stephansplatz/Seilergasse
mitte: Dame aus schwarzen Restaurant
rechts: Ticketverkauf für Strauss & Mozart Konzert im Wiener Kursalon

1 Kommentar: